Abfall-Vermeidung
 
Wiederverwenden ist besser als wegwerfen! Nutzen Sie für defekte oder nicht mehr benötigte Gegenstände unsere Angebote, statt diese zu entsorgen.

Neufassungen Abfallgebühren- und Abfallwirtschaftssatzung

Nachdem die Abfallgebühren im Landkreis Mainz-Bingen vor sechs Jahren erheblich abgesenkt wurden, müssen diese nun nach einstimmigem Beschluss des Kreistages in seiner jüngsten Sitzung zum 1. Januar 2020 wieder angehoben werden.
Die Abfallgebühren im Landkreis Mainz-Bingen werden als Ergebnis einer Kalkulation in den kommenden fünf Jahren trotz ständiger Verbesserung des Leistungsangebots noch auf dem gleichen Niveau liegen, wie vor 25 Jahren. Die zuletzt außergewöhnlich niedrigen Gebühren zwischen 2014 und 2019 waren möglich, weil der Abfallwirtschaftsbetrieb - der aus den Gebühren keine Gewinne erwirtschaftet - damit finanzielle Überschüsse an die Gebührenzahler zurückgegeben hat. Der erfolgte Abbau der Überschüsse und übliche Kostensteigerungen machen zum 01. Januar 2020 eine Anhebung der Abfallgebühren erforderlich. Eine Übersicht sowie weitere Informationen zu den Abfallgebühren erhalten Sie hier.
Die Gebühren für Rest- und Biomüllbehälter schließen ohne zusätzliche Kosten eine Vielzahl von weiteren Leistungen ein. Dazu gehören die Nutzung der Wertstoffhöfe, die Sperrmüllentsorgung, die monatliche Problemmüllentsorgung, die monatliche Kühlgerätesammlung, die Papiertonne und die Abfallberatung sowie umweltpädagogische Angebote.
Zusätzlich zur 2. Änderung der Abfallgebührensatzung, liegt auch die Abfallwirtschaftssatzung in einer Neufassung vor. Die Satzungen des Abfallwirtschaftsbetriebs finden Sie hier.
Bei Fragen können Sie sich gerne an folgende Stellen wenden:
Entsorgungsgebühren: 06132 787-7070
Abfallberatung: 06132 787-7080